Britischer Provider Three: Kundendatenbank als Hebel für Handy-Diebstahl missbraucht

November 24, 2016 - 6:30 am in Internet

Betrüger haben sich Zugang zu einem System des britischen Mobilfunkers Three verschafft. Sie konnten auf Daten von 134.000 Kunden zugreifen. Mindestens achtmal haben die Täter Handys bestellt, um sie auf dem Postweg abzufangen.

Britische Betrüger haben teure Handys in Namen von Kunden des Mobilfunkers Three bestellt. Die Täter haben die Mobiltelefone dann abgefangen, bevor sie bei den unwissenden Kunden eintrafen. Am Mittwoch wurden deswegen in England drei Verdächtige verhaftet. Nach Angaben Threes haben die Kriminellen Zugangsdaten zu jenem System verwendet, über das Händler neue Geräte für Three-Bestandskunden bestellen.

Bislang sind acht Fälle bestätigt. Three untersucht, ob es noch weitere betrügerische Bestellungen gab. Die Zahl der Betroffenen liegt indes bei fast 134.000. Denn die Täter hatten Zugriff auf Namen, Kundennummern, und technische Angaben von über 107.000 Kunden. Bei weiteren rund 27.000 kamen dazu noch Adresse, E-Mail-Adresse, Geschlecht, Geburtsdatum, Telefonnummer, Familienstand und Beschäftigungsstatus.

Das wäre ein gefundenes Fressen für Identitätsdiebe. Three glaubt aber, dass es den Betrügern nicht um Daten sondern nur um Handys ging. Gegenüber heise online betonte das Unternehmen, dass das kompromittierte Händlersystem weder Finanzdaten wie Konto- oder Kreditkartennummern, noch Kundenpasswörter und -PINs vorhalte. Der Mobilfunker beklagt einen generellen Anstieg des Handy-Schwunds in den letzten vier Wochen. Bei Einbrüchen in Geschäfte seien in dem Zeitraum 400 Mobiltelefone gestohlen worden. (ds)

Read more on: Source

Russland: Gesetzentwurf für mehr freie Software

November 24, 2016 - 6:30 am in OSS

In Russland liegt ein neuer Gesetzentwurf zum Priorisieren freier Software im öffentlichen Sektor vor. Sie solle künftig proprietären Angeboten vorgezogen…

the next big thing: Wie sich Node.js-Module auf Verzeichnis- und Dateiebene strukturieren lassen

November 24, 2016 - 6:25 am in Software-Entwicklung

Eine häufig gestellte Frage im Kontext von Node.js lautet, wie man Module auf Verzeichnis- und Dateiebene strukturiert. Was fehlt, ist ein gemeinsamer…

Kardinalfehler im WordPress-Update-Server: 27 Prozent aller Webseiten sollen gefährdet gewesen sein

November 24, 2016 - 6:20 am in Security

Angreifer hätten den offiziellen WordPress-Server zum Ausspielen von Updates für eigene Zwecke missbrauchen können, um so unzählige Seiten zu kapern. Mittlerweile soll die Schwachstelle geschlossen sein. Im zentralen Serversystem von WordPress (api.wordpress.org)…

IETF 97: Technische DDOS-Gegenmittel statt politischer Eingriffe

November 24, 2016 - 12:25 am in Internet

Die Revolution frisst ihre Kinder, die kleinen Dinge im IoT fressen das Internet: Kriegen die Techniker das Problem massiver Distributed-Denial-of-Service-Angriffe nicht in den Griff, drohen Einschränkungen durch staatliche Regulierer. Warnungen vor dem Internet…

Linux in München: Opposition im Stadtrat will bei LiMux bleiben

November 24, 2016 - 12:25 am in OSS

Im Münchner Stadtrat sprechen sich vor allem Grüne und Piraten dafür aus, dem Pinguin die Stange zu halten. Der IT-Experte der CSU kann sich dagegen vorstellen, auf den Arbeitsplatzrechnern zu Microsoft zurückzukehren. Die Empfehlung des Beratungshauses…

heise-Angebot: Programm der Building IoT London 2017 veröffentlicht

November 24, 2016 - 12:20 am in Software-Entwicklung

Mit Yodit Stanton können die Organisatoren der ersten englischen Auflage der Entwicklerkonferenz zum Thema Internet der Dinge zudem eine hochkarätige Keynote-Sprecherin begrüßen. Am Internet der Dinge interessierte Softwareentwickler und Projektleiter…

BlackBerry patzt erneut bei Android-Sicherheitsupdates

November 24, 2016 - 12:17 am in Security

Das "weltweit sicherste Android Smartphone" soll das DTEK50 laut BlackBerry sein und begründet das unter anderem mit prompten Sicherheitsupdates. Und die bleiben im November erneut aus. Seit dem 6. November gibt es das November-Update für Android 6.0.1.…

Tizen: Samsung will App-Entwickler mit Prämienprogramm locken

November 23, 2016 - 6:20 pm in OSS

Mit einem Prämienprogramm will Samsung App-Entwicklern das Mobilbetriebssystem Tizen schmackhaft machen. Dafür stellt der Konzern insgesamt 9 Millionen US-Dollar bereit. Mit dem "Tizen Mobile App Incentive Programm" will Samsung das Ökosystem des Mobilbetriebssystems…

Browser Vivaldi steuert Hue-Lampen an

November 23, 2016 - 6:20 pm in Internet

Der Webbrowser Vivaldi 1.5 bringt Feature-Feinschliff und Internet-of-Things-Visionen - während sich der angekündigte Mail-Client allmählich der Preview-Phase nähert. Vivaldi Technologies hat Version 1.5 des gleichnamigen Browsers veröffentlicht. Außer…