Google startet Low-Code-Entwicklungsplattform App Maker

December 1, 2016 - 9:10 pm in Software-Entwicklung

Ähnlich wie Microsofts PowerApps ermöglicht das Werkzeug das Erstellen von Business-Apps in der Cloud ohne große Programmierkenntnisse.

Google betritt mit App Maker die Bühne der sogenannten Low-Code-Development-Plattformen. Der Trendbegriff, dem sich inzwischen ein eigener Forrester-Wave-Report widmet, beschreibt Werkzeuge, die das Erstellen von Apps auch ohne große Entwicklerkenntnisse ermöglicht. Anfang November hat Microsoft den in die Kategorie fallenden Cloud-Dienst PowerApps nach einer insgesamt einjährigen Betaphase veröffentlicht. Googles App Maker verfolgt offensichtlich einen ähnlichen Ansatz.

Als Basis dient eine Cloud-basierte IDE, die zahlreiche Vorlagen enthält. Entwickler oder Datenanalysten erstellen die Anwendungen weitgehend über Drag&Drop. Unter der Haube kommen HTML, CSS und JavaScript zum Einsatz. Die Darstellung setzt auf das von Google vorangetriebene Material Design. Die Anwendungen lassen sich im visuellen Editor mit den G-Suite-Komponenten, diversen Datenquellen und APIs verbinden – sowohl innerhalb der Google Cloud wie der Directory API und der Prediction API als auch von anderen Anbietern. Das Deployment erfolgt, ohne dass die Nutzer dedizierte Cloud-Instanzen reservieren müssen.

Weitere Details stehen im Blogbeitrag. Derzeit ist der App Maker für Business-Kunden der G Suite (ehemals Google Apps) im Early Adopter Program verfügbar. Über die geplante Preisstruktur und die Art der Abrechnung ist auf der Seite noch nichts zu finden. (rme)

Read more on: Source

Großstörung bei der Telekom: Was wirklich geschah

December 1, 2016 - 9:10 pm in Security

Ein Sicherheitsexperte hat die Reaktion eines der anfälligen Speedport-Modelle analysiert und kommt zu einer überraschenden Erkenntnis: Die Geräte…

Sicherheitsupdates: Zero-Day-Lücke in Firefox und Tor-Browser geschlossen

December 1, 2016 - 3:30 pm in Internet

Wer Firefox, Firefox ESR oder den Tor Browser einsetzt, sollte sicherstellen, dass die aktuellen abgesicherten Versionen installiert sind: Derzeit nutzen…

Zentyal 5.0: Small Business Server auf Linux-Basis

December 1, 2016 - 3:15 pm in OSS

Der spanische Entwickler Zentyal hat eine neue Major Release seines Small Business Server auf Linux-Basis freigegeben. Als Basis kommt nun Ubuntu 16.04 zum Einsatz und Unternehmen sollen schneller aktuelle Samba-Versionen erhalten. Zentyal hat mit Version…

Node.js im Zeichen von VM-Neutralität und Sicherheit

December 1, 2016 - 3:08 pm in Software-Entwicklung

Auf einer in Austin ausgetragenen Entwicklerkonferenz zur JavaScript-Laufzeitumgebung wurden diese Woche die jüngsten Arbeiten vorgestellt, Node.js auch unabhängig von Googles JavaScript-Engine V8 betreiben zu können. Die Node.js Foundation hat auf der…

Sicherheitsupdates: Zero-Day-Lücke in Firefox und Tor-Browser geschlossen

December 1, 2016 - 3:05 pm in Security

Wer Firefox, Firefox ESR oder den Tor Browser einsetzt, sollte sicherstellen, dass die aktuellen abgesicherten Versionen installiert sind: Derzeit nutzen Angreifer aktiv eine kritische Sicherheitslücke aus. Mozilla und das Tor-Projekt haben ihre Webbrowser…

Großstörung bei der Telekom: Die Telekom prüft Hinweise auf Hackerangriff

December 1, 2016 - 9:25 am in Internet

"Wir haben erste Hinweise darauf, dass wir möglicherweise Opfer eines Hacker-Angriffs geworden sind", hieß es von der Telekom. Seit Sonntagnachmittag haben viele Kunden Probleme mit Internet-Zugang, VoIP und IPTV. Nach den massiven Störungen bei Anschlüssen…

API-Management: Rogue Wave Software übernimmt Akana

December 1, 2016 - 9:07 am in Software-Entwicklung

Mit der Übernahme wechselt eine weitere API-Management-Suite zu einem großen Softwareunternehmen, nachdem in den letzten eineinhalb Jahren Google Apigee und Tibco Mashery gekauft haben. Rogue Wave Software, Anbieter von Entwicklungswerkzeugen, die vor allem…

Porno-Seite xHamster gehackt: Nutzer-Daten zum Verkauf angeboten

December 1, 2016 - 9:02 am in Security

Hacker sollen derzeit die Log-in-Daten von 380.000 xHamster-Mitgliedern zum Verkauf anbieten. Darunter auch geschützte Passwörter, die sich aber vergleichsweise schnell knacken lassen könnten. Bei der Porno-Webseite xHamster soll es zu einem Datenleck gekommen…

Zero-Day-Exploit bedroht Firefox und Tor-Nutzer

December 1, 2016 - 3:20 am in Internet

Aktuell attackieren Unbekannte verschiedene Firefox-Versionen und könnten im schlimmsten Fall Schadcode auf Windows-Systemen ausführen. Ein Patch ist angekündigt. Nutzer des anonymisierenden Tor-Browsers, der auf Firefox basiert, sind auf eine Sicherheitslücke…