/ Security / l+f: Dicke Hunde, träge Katzen: IoT-Futterspender aus der Ferne manipulierbar

l+f: Dicke Hunde, träge Katzen: IoT-Futterspender aus der Ferne manipulierbar

Moritz Rosenfeld on October 31, 2019 - 6:00 am in Security

Eine Forscherin konnte Haustiere fremder Leute beliebig auf Diät setzen oder mit Futter vollstopfen – über eine Schwachstelle in einem “smarten” Feeder.

Read more on: Source

Comments are disabled