/ OSS / Vektorgrafikprogramm Inkscape 0.92 bringt zahlreiche neue Funktionen

Vektorgrafikprogramm Inkscape 0.92 bringt zahlreiche neue Funktionen

Moritz Rosenfeld on January 6, 2017 - 8:45 am in OSS

Das beliebte Open-Source-Vektorzeichenprogramm Inkscape ist in Version 0.92 erschienen und bringt diverse neue Bearbeitungswerkzeuge sowie Unterstützung für neue Dateiformate mit.

Mit der aktuellen Version 0.92 des Zeichenprogramms Inkscape halten viele nützliche Neuerungen Einzug. So können die Bemaßungen des Messwerkzeugs nun auch in permanent sichtbare Zeichenelemente umgewandelt werden.

Das Schriftwerkzeug von Inkscape 0.92 kann nun mit unterschiedlichen Maßeinheiten umgehen. Zeichen- und Zeilenabstände können nun unter anderem in Millimeter, Punkt oder Pixel angegeben werden. Die Arbeit mit überlagernden Objekten erleichtert die Auswahl per Alt + Mausrad. Übersicht in komplexen Zeichnungen schafft der neue Objekte-Dialog. Eine neue Erweiterung, die die Wahrnehmung von farbenblinden Personen simuliert, hilft bei der der barrierefreien Gestaltung.

Unterstützung für komplexe Farbverläufe

Das neue Verlaufsgitterwerkzeug hilft bei der Erzeugung von komplexen Gitter-Farbverläufen (Mesh-Gradients). Die SVG-Spezifikation für diese komplexen Farbverläufe ist noch nicht final und die Unterstützung in Browsern noch nicht gegeben, daher sollte der Nutzer die Mesh-Objekte vor dem SVG-Export in Bitmaps wandeln.

Inkscape hat auch bei den Dateiformaten dazugelernt. Für den PDF- und PostScript-Export kommt nun PostScript Level 3 zum Einsatz, denn erst damit ist die Darstellung von Farbverläufen möglich. Das Programm versteht nun auch mehr SVG2- und CSS3-Eigenschaften als zuvor, diese können jedoch nicht alle in der grafischen Oberfläche bearbeitet werden.

Anfang 2015 hatten die Inkscape-Entwickler mit Version 0.91 auf einen schnelleren Cairo-basierten Renderer gewechselt. Inkscape 0.92 steht als Download für Windows, macOS und Linux auf der Projekthomepage bereit. (mls)

Read more on: Source

Comments are disabled