/ Software-Entwicklung / Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

Gerfried Steube on December 9, 2016 - 5:00 pm in Software-Entwicklung

heise Developer fasst jede Woche bisher vernachlässigte, aber doch wichtige Nachrichten zu Tools, Spezifikationen oder anderem zusammen – dieses Mal u.a. mit Android 7.1, Azure Search, Unity, Flutter und OpenShift

Hier die durchaus subjektive Auswahl an Nachrichten der vergangenen Woche:

  • Google hat die fertige Version von Android 7.1.1 auf die eigenen Geräte der Serien Pixel, Pixel XL und Nexus ausgerollt und Sourcecode dem Android Open Source Project (AOSP) übergeben, damit die Gerätehersteller für ihre Smartphones und Tablets verwenden können.
  • Der erste Milestone Build von Spring Integration 5.0 bringt die Java DSL (Domain Specific Language) nun ins Framework selbst hinein. Beim Messaging setzt das Tool zur Umsetzung von Enterprise Integration Patterns jetzt auf das Anfang Dezember als Milestone-Release erschienene Spring AMQP
  • Microsoft hat neue Features und eine aktualisierte REST API sowie ein frisches .NET SDK für Azure Search herausgegeben. Zu den Neuerungen gehören ein Blob Indexer, ein Table Indexer und die Analyze API.
  • Unity gibt das 2D-Animationswerkzeug Anima2D, das bisher als Erweiterung für die plattformübergreifende Game-Engine verfügbar war, ab Anfang 2017 für alle Unity-Nutzer frei.
  • Die Macher der Erlang.org-Website haben den Sourcecode auf GitHub veröffentlicht. Die Site ist in Cowboy, ErlyDTL und sumo_db geschrieben und steht unter der Apache-2-Lizenz.
  • Der ASQF, der Arbeitskreis Software-Qualität und -Fortbildung, feierte diese Woche sein 20-jähriges Bestehen. Bernd Hindel von Method Park wurde auf der Jubiläumsveranstaltung für sein Lebenswerk mit dem Deutschen Preis für Software-Qualität ausgezeichnet.
  • Das Analysetool CodePeer von AdaCore ist nun offiziell “CWE-kompatibel”. Damit wurde auf Basis dieses Branchenstandards bestätigt, dass das Tool die häufigsten Arten von Schwachstellen in Software entdecken kann.
  • Das Flutter-Team hat das IntelliJ-IDEA-Plug-in des Frameworks zum Erstellen plattformübergreifender Apps in Version 0.1.6 herausgegeben. Es erlaubt nun Hot Relad und hat eine eigene Action Pane in der Entwicklungsumgebung.
  • Red Hat stellt OpenShift Dedicated nun auf Googles Cloud-Plattform zur Verfügung. Mit dem neuen Angebot lässt sich Red Hats Container-Plattform auch als Managed Service nutzen.
  • TIBCO hat mit Mashery Local 4.0 eine neue Version seiner API-Management-Software herausgebracht. Im Blickpunkt stehen dabei die Unterstützung Container-basierter Implementierungen und die verbesserte End-to-End-Sicherheit.
  • Netflix hat mit Hollow eine Java-Bibliothek mit zugehörigen Werkzeugen veröffentlicht, um Daten von einer Quelle effizient an viele Endpunkte zu verteilen. Hollow erzeugt automatisch eine zum Datenmodell passende API.

Sollten Sie ein wichtiges Ereignis vermissen, freut sich heise Developer über Ihre E-Mail. (rme)

Read more on: Source

Comments are disabled