/ Software-Entwicklung / App Store: Entwickler dürfen Suchanzeigen länger testen

App Store: Entwickler dürfen Suchanzeigen länger testen

Gerfried Steube on January 28, 2017 - 3:50 am in Software-Entwicklung

Eine Aktion, bei der Developer 100 US-Dollar zum Ausprobieren der neuen Reklameform erhalten, wird bis Ende März verlängert.

Apple versucht, mehr Entwickler für seine neue Bannerwerbung im iOS App Store zu gewinnen, die seit letztem Herbst verfügbar ist. War eine Promoaktion, bei der zahlreiche App-Entwickler 100 US-Dollar Budget zum Testen der Werbefunktion erhielt, zunächst bis Ende Dezember beschränkt, wurde sie nun offiziell bis zum 30. März verlängert.

Budget formulieren und bieten

Das geht aus einer E-Mail hervor, die Entwickler erhalten haben. Wer als Developer mitmachen möchte, sollte diesen Link auf Apples Entwicklerhomepage ansurfen – der notwendige Gutscheincode kommt jedoch per Mail.

Um die erste Reklame zu schalten, muss man die gewünschte App auswählen, ein Budget formulieren und festlegen, wie viel pro Nutzerklick maximal an Apple fließen soll. Anschließend wird das Angebot in ein Bietsystem eingespeist. Derzeit ist nicht klar, wie viele Gutscheincodes Apple verteilt hat und ob auch deutsche Developer bedacht wurden.

Reklame derzeit nur im US-App Store

Aktuell sind die Search Ads grundsätzlich nur für amerikanische Nutzer sichtbar. In anderen Weltregionen ist der Dienst noch nicht aktiv. Allerdings dürfen Entwickler auch aus anderen Ländern Anzeigen für den US-App Store schalten. Wann die Search Ads nach Europa kommen, wurde von Apple noch nicht mitgeteilt.

Die Search-Ads-Banner dürfen ausschließlich iOS-Apps bewerben und sind auf die Suchergebnisliste beschränkt. Es soll jeweils nur eine Anzeige am oberen Ende erscheinen. Andere Bereiche des App Stores wie die redaktionell bestimmten “Highlights” bleiben laut Apple reklamefrei. Das Unternehmen betont, dass rund zwei Dritteln aller App-Downloads ein Suchprozess vorhergehe, entsprechend lohnenswert soll die Reklame sein. Durch das Auktionsprinzip sollen auch kleinere Entwickler eine Chance haben, so Apple. Developer hatten zwischenzeitlich kritisiert, dass Anzeigen sowie Apple-Eigenwerbung legitime Suchergebnisse im App Store verdrängen können. (bsc)

Read more on: Source

Comments are disabled