/ Security / Patchday-Panne: Microsoft verschiebt Februar-Updates in letzter Minute

Patchday-Panne: Microsoft verschiebt Februar-Updates in letzter Minute

Moritz Rosenfeld on February 15, 2017 - 4:47 am in Security

Erstmals muss Microsoft seinen monatlichen Patchday auf unbestimmte Zeit verschieben. Über den genauen Grund schweigt sich das Unternehmen aus, einen neuen Termin gibt es bisher nicht.

Microsoft verschiebt seinen monatlichen Pachtday, an dem das Unternehmen gesammelt Sicherheits-Updates und Bugfixes für diverse Produkte wie Windows und Office verteilt, auf unbestimmte Zeit. Nach unserem Kenntnisstand handelt es sich bei der Verschiebung um eine Premiere. Im MSRC-Blog (Microsoft Security Response Center) erklärt das Unternehmen, dass es in letzter Minute auf ein Problem gestoßen ist, dass einige Nutzer beeinträchtigen könnte und nicht rechtzeitig gelöst werden konnte. Eigentlich war die Herausgabe der Patches für den heutigen Dienstagabend geplant. Der Patchday findet jeden zweiten Dienstag im Monat statt.

Nach wie vor ist Microsoft seinen Kunden einen Patch schuldig, der die Zero-Day-Lücke in der SMB-Bibliothek von Windows schließt. Angreifer können Windows-Clients und -Server durch die Lücke zum Absturz bringen (Denial of Service). Entgegen erster Annahmen ist es nach derzeitigem Stand nicht möglich, Code durch die Schwachstelle einzuschleusen. Ob die Lücke im Februar beseitigt wird, ist derzeit nicht bekannt. Ebenso unklar ist, wann Microsoft den Februar-Patchday nachholen wird. Dazu macht das Unternehmen in seinem Blog keine Angaben. (rei)

Read more on: Source

Comments are disabled