/ OSS / Nicht nur PuTTY: SSH-Clients für Windows

Nicht nur PuTTY: SSH-Clients für Windows

Moritz Rosenfeld on December 1, 2017 - 5:06 pm in OSS

Wer von seinem Windows-Arbeitsrechner auf den Linux-Server zugreifen muss, zieht meist PuTTY heran. Doch es gibt auch Alternativen, die teils den Funktionsumfang des Programms deutlich erweitern.

Linux für den Server, Windows für den Desktop: Für manche ist es die Wunschkombination, während andere Administratoren über ihren Arbeitsrechner fluchen mögen. Dennoch müssen alle auf ihre Server zugreifen – und das meist per SSH. Unter Linux ist das per Shell-Fenster recht unkompliziert, aber unter Windows muss der Nutzer eine weitere Applikation hinzuziehen. Welche es gibt und welche Vor- und Nachteile sie aufweisen, diesen Fragen geht Martin Gerhard Loschwitz in der aktuellen iX 12/2017 auf den Grund.

Ein bekannter, freier Vertreter ist PuTTY. Allerdings muss der Nutzer oft einige Einstellungen vornehmen, bevor das Programm den eigenen Vorlieben entspricht. Wichtige Optionen und Beispiele finden Interessierte im Artikel. SuperPuTTY baut hierauf auf und erweitert PuTTY deutlich, unter anderem um eine eigene Oberfläche mit Tabs. Außerdem sind Aufgaben wie das Kopieren von Dateien zwischen zwei Systemen deutlich einfacher.

Unter einer proprietären Lizenz steht hingegen die Neuentwicklung SmarTTY. Das kostenlose Programm packt viele Funktionen in die grafische Oberfläche. Außerdem haben die Entwickler einen X-Server integriert. Als einziger kommerzieller Vertreter tritt MobaXterm an. Immerhin entsprechen der Funktionsumfang und die Anzahl der unterstützten Protokolle den Erwartungen an ein zu bezahlendes Programm.

Alle Details zu den bereits angesprochenen Programmen, aber auch weiteren Alternativen wie KiTTY oder direkt über das Windows Subsystem für Linux (WSL) finden Interessierte im Artikel.

Siehe dazu auch:

  • Wie im falschen Film: SSH-Clients unter Windows, iX 12/2017, S. 74.

(fo)

Read more on: Source

Comments are disabled