/ Software-Entwicklung / Microsoft erweitert das Android-SDK zu Project Rome

Microsoft erweitert das Android-SDK zu Project Rome

Android-Windows-af18575057e95a66.jpeg
Gerfried Steube on March 27, 2017 - 8:34 pm in Software-Entwicklung

Mit dem im Februar erstmals vorgestellten Software Development Kit lassen sich nun auch App-Dienste von Windows-Anwendungen über Android steuern.

Mit dem Anniversary Update vom Sommer 2016 hielt das sogenannte Project Rome Einzug in Windows 10, das Anwendungen und Dienste über mehrere Endgeräte auch jenseits der Windows-Plattform miteinander verbindet. So veröffentlichte Microsoft im Februar das Android SDK für Project Rome, das jedoch bisher darauf begrenzt war, Anwendungen über eine URI zu starten.

Das nun veröffentlichte Update ermöglicht darüber hinaus die Steuerung von App-Diensten. Dabei handelt es sich um Services, die im Hintergrund einer Anwendungen laufen und von externen Apps verwendet werden können. Durch die Einbindung in das Android SDK können Entwickler nun Android-Apps zum Steuern von Windows-Anwendungen verwenden, wie der Blogbeitrag am Beispiel einer Musik-Player-App erläutert.

Microsoft hat zudem das Xamarin-Android-Beispiel um die neue Funktion erweitert. Auf GitHub finden sich die Dokumentation und Codebeispiele zum Verwenden von Project Rome mit Nicht-Windows-Geräten. (rme)

Read more on: Source

Comments are disabled