/ OSS / Mesa 17.1 freigegeben: Neue und schnellere Grafiktreiber für Linux-Distributionen

Mesa 17.1 freigegeben: Neue und schnellere Grafiktreiber für Linux-Distributionen

Bildschirmfoto_von__2017-05-09_09-36-58_-cab761244d41b1e5.png
Moritz Rosenfeld on May 11, 2017 - 6:46 am in OSS

Dank neuer Techniken und Optimierungen werden Spiele unter Linux schneller und flüssiger laufen. Davon profitieren insbesondere Nutzer von Grafikprozessoren der Radeon-Serie. Mesa 17.1 bringt zudem einen Treiber für AMDs nächste GPU-Generation “Vega”.

Das Mesa-Projekt hat die Version 17.1 seiner Grafikbibliothek und Treibersammlung freigegeben. Debian, Fedora, Ubuntu & Co. richten die Software standardmäßig ein.

Die Bibliothek beziehungsweise die Treiber werden die Spieletauglichkeit von Linux-Distributionen verbessern: Die neue Version bringt mit dem OpenGL Threaded Dispatch und dem Binary Shader Cache zwei Techniken, durch die Games schneller und flüssiger laufen. Nun mit dabei ist auch Support für AMDs neue GPU-Architektur “Vega”. Ferner gab es einen Schwung von Erweiterungen und Performance-Verbesserungen bei den vielen OpenGL- und Vulkan-Treibern, die Mesa mitbringt.

Details zu diesen und anderen Neuerungen liefert ein Beitrag von c’t online:

  • Mesa 17.1: Neue Grafiktreibersammlung steigert 3D-Performance von Linux auf ct.de

(thl)

Read more on: Source

Comments are disabled