/ OSS / Kein Weiterkommen: Arch Linux will 32 Bit nicht mehr unterstützen

Kein Weiterkommen: Arch Linux will 32 Bit nicht mehr unterstützen

Moritz Rosenfeld on January 27, 2017 - 10:19 am in OSS

Bald ist es vorbei mit dem i686-Arch-System. Denn die Distribution will noch dieses Jahr die Unterstützung der 32-Bit-Architektur beenden. Rechner erhalten noch bis zum November Aktualisierungen.

Aufgrund des zurückgehenden Interesses der Nutzer will die beliebte Linux-Distribution Arch dieses Jahr die Unterstützung der 32-Bit-Architektur für x86-PCs einstellen. Stattdessen sollen alle Anwender ein 64-Bit-System einsetzen. Das sollte für alle aktuellen Rechner auf dem Schreibtisch und im Rechenzentrum kein Hindernis sein. Da Arch auf ein Rolling-Release-Modell setzt, könnte es aber noch einige alte Systeme geben, die seit Jahren zuverlässig im Hintergrund laufen und nun einen Wechsel benötigen.

Dafür bleibt Nutzern aber etwas Zeit. So soll zunächst im März keine i686-ISO zum Installieren mehr erscheinen. Anschließend bleiben Anwendern neun Monate, bis ihre Systeme ab November 2017 keine offiziellen Aktualisierungen mehr erhalten. Die Entwickler hoffen jedoch, dass bei Interesse die Community solche Updates zur Verfügung stellen könnte. Ferner ist das multilib-Repository von den Änderungen nicht betroffen. (fo)

Read more on: Source

Comments are disabled