/ Software-Entwicklung / heise-Angebot: Continuous Lifecycle London: Frühbucherphase bis Freitag verlängert

heise-Angebot: Continuous Lifecycle London: Frühbucherphase bis Freitag verlängert

cll17-e94f6534a308812f.png
Gerfried Steube an März 15, 2017 - 12:50 am in Software-Entwicklung

Auf vielfache Nachfrage hin besteht nun noch bis zum 17. März die Chance, vergünstigte Tickets für die Mitte Mai stattfindende Veranstaltung rund um Containerisierung, DevOps und Continuous Delivery im Herzen Londons zu erstehen.

Wer die nächste Continuous Lifecycle nicht erwarten kann, hat jetzt noch eine letzte Chance das Frühbucherangebot für die englische Schwesterveranstaltung in London wahrzunehmen. Die zweite Auflage der Continuous Lifecycle London kann unter anderem mit Continuous-Delivery-Größe Dave Farley und Red Hats Chief Agile Architect Jen Krieger als Keynote-Sprechern aufwarten, und auch das Workshop-Programm hat mit Themen wie Docker Swarm, Kubernetes und Prometheus, Continuous Delivery mit Docker sowie Database DevOps einiges zu bieten.

Der 17. und 18. Mai sind für Vorträge reserviert, bei denen Sprecher auf drei Tracks die Themen Continuous Delivery, DevOps und Containerisierung unter unterschiedlichen Aspekten beleuchten. So wird unter anderem die Sicherheit von Microservices, Container-Monitoring mit Prometheus und Secret Management mit Vault thematisiert, ein Blick auf vernetzte AWS VPCs geworfen und Hilfestellung bei der Wahl des passenden Containerorchestrierungstools geboten. Darüber hinaus sind etwa API-Testing als Teil der Continuous-Integration-Pipeline, ChatOps, Continuous Delivery in Zeiten des Serverless-Ansatzes, Conversational Development und Staging Environments für Pull Requests mit Kubernetes Sessionthemen.

Die Continuous Lifecycle London findet vom 17. bis 19. Mai 2017 im QEII Centre in London statt und wird von heise Developer und dem englischen Technik-Nachrichtenportal The Register veranstaltet. (jul)

Read more on: Source

Kommentare sind deaktiviert