/ Software-Entwicklung / Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

Gerfried Steube on June 9, 2017 - 4:18 pm in Software-Entwicklung

heise Developer fasst jede Woche bisher vernachlässigte, aber doch wichtige Nachrichten zu Tools, Spezifikationen oder anderem zusammen – dieses Mal u.a. mit Node.js, HHVM, React Native und Rust.

Hier die durchaus subjektive Auswahl an Nachrichten der vergangenen Woche:

  • Mit Node.js 6.11 steht ein neues LTS-Release der Plattform für serverseitiges JavaScript zu Verfügung. Verbesserungen sind unter anderem im crypto-Modul zu finden. Außerdem hat die 8.x-Serie ihre erstes Minor Release erhalten, das unter anderem den Umgang mit Promises bei Async-Hooks ändert und eine Fehlfunktion im Dateisystem behebt.
  • Nutzer von React Native, dem Framework zum Erstellen nativer Anwendungen mit der React-Bibliothek, können nun Version 0.45 herunterladen. Unter anderem wurde das Kommandozeilenwerkzeug überarbeitet und aufgrund einer nicht rückwärtskompatiblen Änderungen empfiehlt sich ein Blick in die Release Notes.
  • In Safari unter macOS High Sierra, iOS 11 und in der Safari Technology Preview 32 kann WebKit nun mit WebRTC umgehen.
  • Deutlich performanter soll die nun verfügbare Version 3.20 der HipHop Virtual Machine für PHP und Facebooks Programmiersprache Hack sein. Zudem konnten die Entwickler Fehlverhalten korrigieren und eine Erweiterung für LibSodium ergänzen, die in PHP-Version 7.2 landen soll.
  • Für Qt 5.10, das Ende des Jahres erscheinen soll, ist eine initiale Unterstützung für die Vulkan API vorgesehen. Bis diese fertig gestellt sein wird, mag es aber ein paar weitere Qt-Releases dauern.
  • Parallel zur Version 1.18 von Rust weisen die Entwickler darauf hin, dass “The Rust Programming Language”, das “offizielle” Buch zur Programmiersprache, komplett überarbeitet vorliegt. die Sprache selbst bietet einige Verbesserungen rund um das Pub-Schlüsselwort, beim Windows-Support, und der Rustc-Compiler soll jetzt 15 bis 20 Prozent schneller sein.
  • Es gab anscheinend keine Gegenstimmen, das Release von Java 9 in den September zu verschieben. Deswegen hat es nun den Anschein, dass die nächste Generation von Java tatsächlich am 21. September erscheinen könnte.

Sollten Sie ein wichtiges Ereignis vermissen, freut sich heise Developer über Ihre E-Mail. (jul)

Read more on: Source

Comments are disabled