/ OSS / c’t uplink 16.6: Linux auf Business-Notebooks, raus aus der Trump-Cloud, Video-Brille Avegant Glyph

c’t uplink 16.6: Linux auf Business-Notebooks, raus aus der Trump-Cloud, Video-Brille Avegant Glyph

Moritz Rosenfeld on April 15, 2017 - 4:12 pm in OSS

In der Osterfolge unseres Podcasts aus Nerdistan lassen wir uns erklären, wie gut Linux auf Business-Notebooks funktioniert. Außerdem geht es um die Folgen der Trump-Präsidentschaft für Daten in der Cloud und eine Mischung aus einer Brille und Kopfhörern.

Bei Problemen mit der Wiedergabe des Videos aktivieren Sie bitte JavaScript

Auf vielfachen Wunsch unserer Zuschauer und -hörer berichtet Thorsten Leemhuis von seinen Tests mit Linux auf den Business Notebooks aus der vorigen Folge des c’t uplink. Wie gut funktionieren Ubuntu und Fedora auf diesen Geräten und worauf muss man achten?

Seit dem Regierungswechsel in den USA machen sich viele Europäer noch mehr sorgen um ihre Cloud-Daten, die auf Servern in den USA liegen. Welche alternativen europäischen Dienste gibt es und was bringt es überhaupt, wenn statt US-Strafverfolgern nun die deutschen Kollegen Zugriff auf unsere Daten haben? Holger Bleich leistet Aufklärungsarbeit.

Den Abschluss der Sendung bildet Jan-Keno Janssen mit einer merkwürdigen Videobrille …oder ist es ein Kopfhörer? Mit dem Ding auf dem Kopf sieht man zwar äußerst merkwürdig aus, dafür bekommt man aber Bilder direkt auf die Netzhaut projiziert. Aber ist das 500 Dollar wert?

Mit dabei: Holger Bleich, Thorsten Leemhuis, Fabian Scherschel und Jan-Keno Janssen

Die c’t 9/17 gibt’s am Kiosk, im heise Shop und digital in der c’t-App für iOS und Android.

Alle früheren Episoden unseres Podcasts gibt es unter www.ct.de/uplink. (mho)

Read more on: Source

Comments are disabled