/ OSS / Zorin OS 12.1: Linux für Windows-Umsteiger

Zorin OS 12.1: Linux für Windows-Umsteiger

Moritz Rosenfeld on February 28, 2017 - 6:30 pm in OSS

Einsteigerfreundlich und leicht zu bedienen: Die Linux-Distribution Zorin OS will beides und gleichzeitig einen optisch vertrauten Desktop bieten. Version 12.1 bringt dem System unter anderem einen neuen Kernel mit besserer Hardware-Unterstützung.

Die 2008 ins Leben gerufene Linux-Distribution Zorin OS zielt auf Windows-Umsteiger. Wie das zugrundeliegende Ubuntu 16.04 LTS ist das Linux-System einsteigerfreundlich und leicht zu bedienen, holt seine Zielgruppe aber auch optisch dort ab, wo sie herkommt: Erinnerte der Desktop der Vorversion noch an Windows 7, setzt Zorin OS 12.1 auf eine angepasste Gnome-Shell, die Windows 10 ähnelt.

Die jetzt veröffentlichte Version 12.1 beschert Zorin OS den aktuellen Hardware Enablement Stack von Ubuntu 16.04 LTS. Das bringt neben einem aktuelleren Kernel 4.8 auch neue Versionen für den X-Server von X.org sowie Mesa und verbessert die Hardware-Unterstützung.

Als Büropaket nutzt Zorin OS LibreOffice, Standard-Browser ist Chromium. Zur Bildbearbeitung dient Gimp. Deutlich moderner als Thunderbird ist der hier verwendete Standard-Mailer Geary, der aber im Funktionsumfang nicht mit Mozillas Mailclient mithalten kann. Da zur Zielgruppe umstiegswillige Windows-Nutzer zählen, ist die Windows-Laufzeitumgebung Wine vorinstalliert. Viele Windows-Programme lassen sich damit auch unter Linux betreiben. Bei der Installation und Konfiguration hilft das Tool PlayOnLinux.

Zum Ausbauen und Anpassen der vorinstallierten Software steht Gnome-Software bereit, das auf die Ubuntu-Paketquellen zugreift. Zusätzlich nutzt Zorin OS ein PPA, das beispielsweise Patches, Desktop-Anpassungen, Wallpaper und Artwork bereitstellt. Die Installation auf der Festplatte nimmt der von Ubuntu bekannte Installer Ubiquity vor.

Zorin OS gibt es in drei Varianten: die kostenlose Ausgabe Zorin OS Core, Zorin OS Business für 15 Euro sowie Zorin OS Ultimate für 19 Euro. Die Ausgaben Business und Ultimate installieren weitere Software und Spiele, halten zusätzliche Desktop-Layouts für den Einstellungsdialog Zorin Appearance bereit und helfen mit Support (nur Ultimate) bei Problemen. Die auf der Website genannten zusätzlichen Anwendungen wie Mixxx DJ Software, Blender, Lmms, Kdenlive, Mypaint oder Ardour lassen sich aber über die Paketquellen auch in Zorin OS Core nachinstallieren. Zorin OS 12.1 steht auf der Projekt-Website für 32- und 64-Bit-x86-Systeme zum Download bereit. (lmd)

Read more on: Source

Comments are disabled