/ OSS / Zentrale Aktualisierungen: Tiny Core Linux Version 8.0 erschienen

Zentrale Aktualisierungen: Tiny Core Linux Version 8.0 erschienen

Moritz Rosenfeld on April 30, 2017 - 5:49 pm in OSS

Mit der neuen Version 8.0 bringt das Tiny-Core-Projekt seine Linux-Distribution auf den aktuellen Stand. Dabei haben vor allem Basispakete Updates erhalten. Neue Abbilder liegen in unterschiedlichen Varianten für x86- und x86_64-Systeme vor.

Im Zuge der neuen Version 8.0 hat die Linux-Distribution Tiny Core einige Aktualisierungen erhalten. Letztere setzen an der Basis an – so liegt der Kernel in Version 4.8.17 vor und BusyBox hat das Projekt in Ausgabe 1.25.1 aufgenommen. Letzteres Paket umfasst viele Unix-Standardprogramme und kommt aufgrund seines niedrigen Speicherbedarfs häufig in Embedded-Systemen zum Einsatz.

Ferner liegt die glibc nun in der Ausgabe 2.24 vor, während die Distributoren die GCC auf Version 6.2.0 aktualisiert haben. Die Werkzeugsammlung e2fsprogs in Version 1.43.3 dient dem Verwalten von ext2-, ext3- und ext4-Dateisystemen. Das Paket util-linux mit vielen Standardprogrammen wie fdisk oder mount entspricht nun der Version 2.28.2.

Grafische Oberfläche als Option

In der Ankündigung von Tiny Core 8.0 weisen die Distributoren außerdem darauf hin, dass sie die meisten weiteren Programmversionen aus dem Repository des Vorgängers 7.x übernommen haben. Allerdings gäbe es Änderungen bei den Paketen Xorg, ncurses und readline.

Tiny Core Linux erscheint als freie Software unter der Open-Source-Lizenz GPLv2. Die Distribution liegt als x86- oder x86_64-Version in drei Varianten vor: Core umfasst ausschließlich das Notwendigste, entsprechend ist das Abbild 11 MByte klein. TinyCore bietet bei 16 MByte bereits eine grafische Oberfläche, während CorePlus zum Installieren mit 106 MByte Annehmlichkeiten wie weitere Tastaturbelegungen oder eine WLAN-Unterstützung bereithält. (fo)

Read more on: Source

Comments are disabled