/ Internet / USA: Alle Pkw sollen miteinander kommunizieren können

USA: Alle Pkw sollen miteinander kommunizieren können

AT130068_full-91779515eb793a82-fee69f5acffc44e6.jpeg
Heinrich Voigts on December 14, 2016 - 12:30 am in Internet

Das US-Verkehrsministerium hat nun einen Gesetzentwurf vorgelegt, laut dem Neuwagen künftig per Funk mit anderen kommunizieren können müssen.

In den USA sollen Neuwagen in Zukunft untereinander kommunizieren können. Fast ein Jahr nach der Ankündigung hat das US-Verkehrsministerium dazu nun einen Gesetzentwurf vorgelegt. Vier Jahre ab dem Zeitpunkt, ab dem das Gesetz angenommen werden sollte, müssten alle Neuwagen mit Funktechnik ausgerüstet werden, durch die sich Fahrzeuge identifizieren lassen und Informationen untereinander austauschen.

Erweitertes Blickfeld

Der US-Regierung geht es dabei vor allem darum, Unfälle zu verhindern, indem gewissermaßen das Blickfeld des Fahrers mit den “Augen” anderer Autos erweitert wird. Zum Beispiel ist vor Überholvorgängen hinter einem Lkw oft schlecht einsehbar, ob sich auf der Gegenfahrbahn ein Auto nähert. Insgesamt sollen aufkommende Gefahrsituationen eher erkennbar sein.

Der Gesetzentwurf sieht vor, dass der Funkverkehr zwischen den Autos sicher sein soll, damit er nicht von Hackern gestört oder missbraucht werden kann. Auch soll dafür gesorgt werden, dass die Privatsphäre der Fahrzeugführer gewahrt bleibt.

Die Verkehrsbehörde NHTSA hat den Entwurf nun für 90 Tage zur öffentlichen Diskussion gestellt, bevor er in ein Gesetz gegossen werden kann. Das heißt, das Gesetz würde also erst während der Amtszeit des kommenden Präsidenten Donald Trump in Kraft treten. (anw)

Read more on: Source

Comments are disabled