/ OSS / TU Berlin: Umfrage zu Offener Hardware

TU Berlin: Umfrage zu Offener Hardware

Moritz Rosenfeld on November 1, 2017 - 3:57 pm in OSS

Wann funktioniert die Zusammenarbeit in Open-Hardware-Projekten? Eine Umfrage der TU Berlin möchte herausfinden, welche Projekte warum erfolgreich werden. Die Teilnahme ist noch bis Mitte November möglich.

Mitstreiter finden, informieren und motivieren – um diese und weitere Herausforderungen geht es in einer Umfrage der TU Berlin, die Zusammenarbeit in Open-Hardware-Projekten erforscht. Dafür suchen die Wissenschaftler Robert Mies und Jérémy Bonvoisin derzeit Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die in entsprechenden Projekten mitarbeiten. Die Ergebnisse sollen später auf einer Open-Access-Plattform veröffentlicht werden. Bis zum 16. November ist die Umfrage geöffnet.

Rezepte für Offene Hardware

Sie ist Teil des deutsch-französischen Forschungsprojekts OPEN!, das seit März 2016 läuft. Hier soll erforscht und dokumentiert werden, wie Open-Hardware-Produkte entstehen, ein Modell für den Entwicklungsprozess entstehen und schließlich Werkzeuge für die Community entwickelt werden. Bereits verfügbar ist eine Datenbank mit 162 Projekten, das Observatory of open source hardware. Darin ist vermerkt, welche Merkmale offener Hardware sie erfüllen: etwa ob Design-Dateien und Materialliste bereits veröffentlicht sind und ob die Dateien angepasst werden können. Auch einen Guide zur Dokumentation von offener Hardware gibt es, der Best Practices verschiedener Beispielprojekte vorstellt. (hch)

Read more on: Source

Comments are disabled