/ Internet / Telekom: Paketverluste zu Google

Telekom: Paketverluste zu Google

Heinrich Voigts on January 21, 2017 - 10:15 am in Internet

Aktuell schränkt ein Paketverlust von 10 bis 40 Prozent die Nutzung der Google Dienste aus dem Telekom-Netz ein. Die Telekom konnte bisher keine Stellungnahme zu dem Problem abgeben.

Nutzerberichten zufolge kommt es seit heute Nachmittag zu Störungen im Telekom-Netz. Bei IPv4-Verkehr zu Google bleiben aktuell 10 bis 40 Prozent der Pakete auf der Strecke. Betroffen sind offenbar auch andere Dienste, darunter YouTube und die DNS-Server 8.8.8.8 und 8.8.4.4, die der Internetriese bereitstellt. IPv6-Verkehr ist offenbar nicht betroffen, weshalb Nutzer an Dual-Stack-Anschlüssen keine Probleme haben sollten. Die Telekom konnte noch keine Stellungnahme zu dem Problem abgeben.

Hohe Paketverluste auch bei LTE

Bei Prüfungen an Festnetzanschlüssen und im LTE-Netz des größten deutschen Netzanbieters traten ebenfalls hohe Paketverluste auf. Eine Messung der Latenzen mit dem Route Information Service der Telekom brachte ähnliche Ergebnisse für alle größeren Standorte der Telekom in Deutschland.

Verlangsamung wahrscheinlich

Nutzer müssen bei der Nutzung der Suchmaschine, YouTube und anderen Google-Diensten mit einer langsameren Antwort rechnen. Da bei UDP-basierten Diensten anders als bei TCP-Verkehr keine Fehlerkorrektur auf IP-Ebene erfolgt, kann das bei entsprechenden Anwendungen zu holprigen Verbindungen oder Dienstsausfällen führen. Beispiele sind DNS-Antworten per UDP oder auch die IP-Telefonie per Google Hangouts.

[Update: 04.01. 19:25] Befund zu IPv6 ergänzt

[Update: 05.01. – 15:15] Die Telekom hat zu dem Problem Stellung genommen und geäußert, dass man die Netzübergänge zwischen dem eigenen Netz und dem Google Netz geprüft habe und keinerlei Einschränkungen feststellen konnte. Bei Tests an VDSL-Anschlüssen in und außerhalb c’t Redaktion und mobilen Routern im Telekom LTE-Netz konnten wir das Problem nach wie vor feststellen. (amo)

Read more on: Source

Comments are disabled