/ Software-Entwicklung / Scilab bekommt neue Kernkomponente

Scilab bekommt neue Kernkomponente

Gerfried Steube on February 18, 2017 - 11:25 pm in Software-Entwicklung

Die für numerische Berechnungen gedachte Berechnungsplattform soll dank neuem Core besser mit größeren Datenmengen umgehen können. Außerdem stehen Entwicklern nun Hilfen beim Debugging und Profiling zur Verfügung.

Die freie und kostenlose Plattform für numerische Berechnungen Scilab steht nach einer grundlegenden Überarbeitung der Kernkomponente in Version 6 bereit. Darüber hinaus ist sie mit einem neuen Sprachparser, Debugging- und Profilingwerkzeugen und Verbesserungen für Xcos, einen grafischen Editor für dynamische Systeme, ausgestattet.

Der neue Core sorgt dafür, dass der für Berechnungen verfügbare Speicher nur noch durch den Rechner beschränkt ist, sodass sich Nutzer nicht mehr um die Stack-Größe Gedanken machen müssen. Zudem lässt sich mit größeren Datenmengen arbeiten, man kann Nutzertypen in C++-Modulen definieren und Matrizen mit mehr als zwei Dimensionen nativ einsetzen. Der neue Parser und Interpreter haben eine strengere, aber konsistentere Grammatik und einen besseren Umgang mit Fehlern zur Folge. Außerdem ist die Sprache schlüssiger und das Verhalten lässt sich besser voraussagen. Nutzer mögen von all dem nicht unbedingt etwas mitbekommen, allerdings waren die Arbeiten für weitere Optimierungsschritte nötig.

Entwicklern steht nach dem Update ein Kommandozeilendebugger zur Verfügung – in den entsprechenden Modus lässt sich durch den Aufruf von debug() wechseln. Außerdem haben sie Zugriff auf eine statische Codeanalyseeinheit und ein Profiling-Tool. Xcos bietet nun unter anderem Zoom-Funktionen sowie Optionen zum besseren Navigieren und Suchen. Um Elemente miteinander zu verbinden, steht ein neuer Link Style zur Verfügung, der den optimalen Pfad zwischen Blöcken herausfindet. Neuigkeiten und Tipps zum Umgang mit Scilab lassen sich durch ein neues Newsfeed einsehen. Die komplette Liste der Neuerungen ist in den Scilab-Community-News zu finden. (jul)

Read more on: Source

Comments are disabled