/ OSS / Private Cloud as a Service: OpenStack Summit in Boston

Private Cloud as a Service: OpenStack Summit in Boston

Moritz Rosenfeld on May 25, 2017 - 3:37 pm in OSS

Auf dem OpenStack Summit konzentrierte sich das Projekt zunächst auf zwei große Bereiche: Die Private Cloud as a Service soll Nutzern den Einsatz ihrer Software erleichtern. Außerdem will die Foundation ihre Verwaltung des Projekts verbessern.

Vom 8. bis 11. Mai hält die OpenStack Foundation dieses Jahr ihre Hausmesse – Summit genannt – in Boston ab. Über 5000 Interessierte aus mehr als 60 Ländern sind dem Ruf gefolgt. Der Anteil der Erstteilnehmer ist über die Jahre hoch geblieben: 2017 beträgt ihr Anteil 41 Prozent. Im siebten Jahr sieht Jonathan Bryce, Executive Director der Foundation, das Projekt auf dem Weg zu einer neuen Etappe, die primär durch die sogenannte zweite Generation der Private Cloud bestimmt ist.

Laut Bryce ist die PCaaS (Private Cloud as a Service) inzwischen ein fester Bestandteil des gesamten Cloud-Ökosystems. Aus seiner Sicht gibt es zwei Formen: Hosted und Remotely Managed. Letztere hat nun eine eigene Kategorie im Marktplatz erhalten. So sollen Anwender Anbieter direkt vergleichen können. Nachdem er Dritte OpenStack verwalten lässt, soll sich der Nutzer auf seine eigentliche Aufgabe, also den Einsatz der Cloud für Geschäftszwecke konzentrieren können.

Eine bessere Verwaltung für eigene und andere Projekte

Ferner hat sich die Foundation Gedanken über eine bessere Verwaltung des Projektes gemacht und fünf Felder identifiziert, die dringend Arbeit benötigen. So wollen die Entwickler klarer darstellten, was OpenStack ist und Rückmeldungen aus den unterschiedlichen Communities besser abarbeiten. Auch plant die Foundation, enger mit anderen Open-Source-Projekten zu kooperieren und die eigenen Projekte besser zu verwalten. Abschließend wollen die Entwickler die Komplexität des Projekts adressieren.

Schließlich gab es noch die üblichen Verlautbarungen über neue Mitglieder und wer den Superuser-Preis gewann. Letzteren erhalten dieses Jahr erstmals zwei Gewinner: ukCloud und Paddy Power Betfair. China Unicom und FiberHome Telecommunication Technologies sind neue Gold-Mitglieder in der OpenStack-Familie. (fo)

Read more on: Source

Comments are disabled