/ OSS / OpenWRT-Alternative LEDE soll wieder ins Hauptprojekt integriert werden

OpenWRT-Alternative LEDE soll wieder ins Hauptprojekt integriert werden

abe3bbbcdb33c53461ae5f4626c1703d_edited_134040456_aec5ce3856-cc693744303a0b1b.png
Moritz Rosenfeld on May 12, 2017 - 6:48 pm in OSS

Der Entwicklergemeinde der offenen Router-Firmware-Projekte wurde ein Vorschlag vorgelegt, der vorsieht, das LEDE-Branding zu beerdigen und beide Lager wieder zusammenzuführen.

Die Entwickler der OpenWRT-Fork LEDE und die Entwickler des Mutterprojekts nähern sich wieder einander an. Nachdem die LEDE-Entwickler vor gut einem Jahr abtrünnig wurden, um ihre eigenen Ziele mit der Codebase zu verfolgen und vor allem mehr Transparenz zu schaffen, hatte man sich zunächst auseinandergelebt. Seit Anfang des Jahres reden die Entwickler der beiden offenen Router-Firmware-Projekte wohl aber wieder miteinander und nun wurden Pläne vorgelegt, wie das LEDE-Projekt wieder in OpenWRT integriert weden könnte.

Der Name OpenWRT soll dabei erhalten bleiben – davon wollte die eine der beiden Entwicklerfraktionen unter keinen Umständen abrücken. Auf Grund der viel höheren Bekanntheit des Namens “OpenWRT” erscheint das aber auch durchaus sinnvoll. Der LEDE-Code soll in OpenWRT eingebaut werden, soll aber auch weiterhin als Fork beim OpenWRT-Projekt bereitgestellt werden. Das GitHub-Repo von LEDE soll geschlossen werden. Die Entwicklergemeinde beider Projekte sollen nun über den Vorschlag abstimmen. Das ganze soll innerhalb der nächsten zwei Wochen entschieden werden. (fab)

Read more on: Source

Comments are disabled