/ OSS / Open-Source-NAC: PacketFence Version 6.5.0 freigegeben

Open-Source-NAC: PacketFence Version 6.5.0 freigegeben

Moritz Rosenfeld on February 3, 2017 - 10:40 pm in OSS

Die Open-Source-Software PacketFence zur Netzwerkzugangskontrolle ist in Version 6.5.0 erschienen. Unter anderem können Nutzer künftig den Cloud-Dienst Twilio zum Authentifizieren einsetzen.

Mit Version 6.5.0 bringen die PacketFence-Entwickler ihre Software zur Netzwerkzugangskontrolle (Network Access Control – NAC) auf den aktuellen Stand. Dabei haben es einige Neuerungen in das Paket geschafft. So können Nutzer nun Twilio als Authentifizierungsmethode heranziehen. Hierbei handelt es sich um ein Platform-as-a-Service-Angebot (PaaS) zum Tätigen von Anrufen und Verschicken wie Empfangen von SMS über die Cloud.

Ferner unterstützt die Software einen auf der Schlüssel-Wert-Datenbank Redis aufsetzenden Cache für Microsofts NT LAN Manager (NTLM) 802.1X-Authentifizierung. Darüber hinaus haben die Entwickler dem Paket ein Firewall-SSO (Single Sign-on) für WatchGuard und ein Syslog-basiertes SSO für Palo-Alto-Firewalls hinzugefügt. Hinzu kommt ein Syslog-Empfänger zum Aktualisieren des iplog auf Basis von Infoblox- oder ISC-DHCP-Einträgen.

Neu ist ebenfalls die Unterstützung der Ubiquiti EdgeSwitch-Serie. Außerdem haben die Entwickler viele bereits implementierte Funktionen aktualisiert und Fehler ausgebessert. Eine detaillierte Liste aller Änderungen findet sich in der Ankündigung des Release. PacketFence erscheint als Open-Source-Software unter der GPLv2. (fo)

Read more on: Source

Comments are disabled