/ OSS / Microsoft gibt Graph Engine als Open-Source-Projekt frei

Microsoft gibt Graph Engine als Open-Source-Projekt frei

aufmacher_ajax-dc6b4340976865d7.jpeg
Moritz Rosenfeld an Februar 12, 2017 - 5:20 am in OSS

Microsoft hat seine Graph Engine zum Analysieren großer Datenmengen unter eine Open-Source-Lizenz gestellt. Zum Einsatz in eigenen Projekten steht ein SDK für Visual Studio zur Verfügung.

Künftig steht Microsofts Graph Engine unter der MIT Open-Source-Lizenz. Wie der Name bereits andeutet, dient die Software dem Handhaben von Graphen für den Einsatz im Big-Data-Umfeld. Hierbei umfasst das Projekt selbst Funktionen zum Importieren und Verarbeiten der Daten. Für das Abrufen der Informationen ist die Language Integrated Knowledge Query (LIKQ) zuständig, die ebenfalls im Paket enthalten ist.

Für das schnelle Verarbeiten großer Datenmengen haben die Programmierer einen Speicherpool entwickelt, der den Arbeitsspeicher aller Systeme eines Clusters zusammenfasst. Microsoft weist darauf hin, dass die Graph Engine nicht auf bestimmte Operationen optimiert sei. Damit Nutzer die Software an die eigenen Bedürfnisse anpassen können, stellt der Konzern ein SDK für Visual Studio bereit.

Auf der Webseite der Entwickler findet sich eine Anleitung für Interessierte zum Einstieg. Der Quellcode der Graph Engine findet sich auf GitHub. Die Software setzt als Betriebssystem wenigstens Windows 7 oder Server 2008 R2 voraus. (fo)

Read more on: Source

Kommentare sind deaktiviert