/ Software-Entwicklung / Microservices: Programm der Community-Konferenz microXchg steht

Microservices: Programm der Community-Konferenz microXchg steht

Gerfried Steube on December 21, 2016 - 1:45 pm in Software-Entwicklung

An der Spitze der über 30 Referenten der Microservices-Konferenz steht Adrian Cockcroft, der sich als Autor und Referent zum Thema einen Namen gemacht hat.

Das Architekturparadigma Microservices ist mittlerweile mehr als nur ein Hype und die damit gesehenen Konzepte kommen sowohl bei Neuentwicklungen als auch bei Legacy-Anwendungen zum Tragen. Dass das Thema zieht, ist auch angesichts der microXchg zu beobachten, die nach zwei erfolgreichen, weil ausverkauften Auflagen von 15. bis 17. Februar 2017 erneut in Berlin stattfinden wird. Es handelt sich dabei um eine von der deutschen Microservices-Community organisierte Konferenz, deren Programm mittlerweile online steht. Damit verbunden ist die Registrierung eröffnet.

Neu im Programm sind halbtägige “In Depth Sessions”, in denen ein Thema im Detail vorgestellt wird. Hier geht es um Continuous Delivery mit Kubernetes, Microservices mit Spring Cloud und JHipster und das Modellieren von Microservices mit Domain Driven Design. Ebenfalls neu ist ein vorgeschalter Workshop-Tag zu Themen wie dem Bauen von Microservices mit Scala und Akka, Resilient Software Design und Docker Swarm auf ARM. Bekanntester Referent dürfte Adrian Cockcroft sein, der Erfahrungen mit Microservice bei Netflix und Amazon gemacht. (ane)

Read more on: Source

Comments are disabled