/ Software-Entwicklung / Michael Feindt: Predictive Analytics und Entscheidungsautomatisierung

Michael Feindt: Predictive Analytics und Entscheidungsautomatisierung

developer_facebook_social_graph.png
Gerfried Steube on December 26, 2016 - 1:57 am in Software-Entwicklung

Die Keynote der data2day 2016 von Michael Feindt gibt einen Überblick über einige überraschende Erkenntnisse und die großen Chancen der Entscheidungsautomatisierung in der Zukunft.

Circa 99 Prozent aller Entscheidungen in Unternehmen werden in Zukunft vollautomatisch getroffen, datengetrieben von Algorithmen. Und zwar die operativen Entscheidungen. Strategische Entscheidungen werden noch lange dem Menschen vorbehalten sein. Menschen, auch und gerade Fachleuten, fällt es schwer, ständig die richtigen rationalen Entscheidungen zu treffen. Die häufigste operative Entscheidung ist, gar keine bewusste Entscheidung zu treffen und so wie immer oder intuitiv – aus dem Bauch heraus – ohne großes Nachdenken zu handeln. Das hat sich in der Evolution bewährt, ist aber im Zeitalter der Digitalisierung nicht mehr zeitgemäß.

Die konsequente Sammlung und Zusammenführung interner Daten und das Zuspielen relevanter externer Datenquellen, zum Beispiel mit Big-Data-Technologien, erlaubt es heute, auf eine immense Faktenvielfalt zuzugreifen. Moderne statistische Methoden wie Predictive Applications gewähren es für viele, häufig wiederkehrende Fragestellungen, aufgrund von historischen Daten Prognosen für die nahe Zukunft inklusive einer kompletten Risikoabschätzung zu erstellen (Predictive Analytics). Auf dieser Grundlage können dann mathematisch optimale Entscheidungen vorgeschlagen werden (Prescriptive Analytics) oder direkt automatisiert getroffen werden.

Schon heute werden vollautomatisch zum Beispiel Daten von Elementarteilchenbeschleuniger-Experimenten analysiert, Nachbestellungen von Frischware in Supermärkten ausgelöst, Werbemaßnahmen zugeteilt und dynamische Preise im Internet-Handel gesetzt, und das besser und zuverlässiger als per Hand. Michael Feindts Keynote der data2day 2016 gibt einen Überblick über einige überraschende Erkenntnisse und die großen Chancen der Entscheidungsautomatisierung in der Zukunft.

Michael Feindt: Predictive Analytics und Entscheidungsautomatisierung Michael Feindt

ist als Gründer und Chief Scientific Advisor der Kopf hinter Blue Yonder, einem erfolgreichen Unternehmen für Predictive Applications. Während seiner langjährigen Forschungstätigkeit an den größten Elementarteilchen-Beschleunigern der Welt entwickelte er den NeuroBayes-Algorithmus, der mittlerweile in vielen Branchen zur rein datengetriebenen Prognose von Wahrscheinlichkeiten zukünftiger Ereignisse und damit als Basis für die Automatisierung von operativen Entscheidungen in den Bereichen Einkauf, Vertrieb, Forschung Entwicklung, Fertigung und Finanzen dient. (ane)

Read more on: Source

Comments are disabled