/ OSS / Linux-Kernel 4.11: Längere Akkulaufzeit durch NVMe-Stromspartechnik

Linux-Kernel 4.11: Längere Akkulaufzeit durch NVMe-Stromspartechnik

Moritz Rosenfeld on March 12, 2017 - 7:14 pm in OSS

Das in der zweiten Aprilhälfte erwartete Linux 4.11 wird selbstverschlüsselnde SSDs unterstützen. Außerdem bringt der nächste Kernel Performance-Verbesserungen für Software-RAID-1 und einen effizienteren Weg, um Dateieigenschaften abzufragen.

Linux 4.11 dürfte die Akkulaufzeit vieler Notebooks mit NVMe-SSD steigern, denn mit dieser Version lernt der Kernel die Stromspartechnik APST. Dieser Kernel wird zudem erstmals Opal beherrschen, über das sich die Verschlüsselungsfunktion von SSDs nutzen lässt, die selbst verschlüsseln (Self-Encrypting Drives/SED). Das Ext4-Dateisystem erhält eine für Wegwerfdateisysteme interessante Funktion. An Programmierer richtet sich der neue System-Funktionsaufruf statx(), der eine umfassendere und effizientere Abfrage von Datei- oder Verzeichniseigenschaften ermöglicht.

AMDs GPU-Virtualisierung

Die nächste größere Überarbeitung des Kernels verbessert zudem die erst bei Linux 4.10 eingeführte Unterstützung für Intels Turbo Boost Max 3.0, bei dem ein Prozessorkern etwas höher takten kann als die anderen. Die Kernel-Entwickler haben zudem weitere Treiber für die verschiedenen Raspberry-Pi-Modelle integriert. Neu dabei sind auch Grundlagen, um Teile von AMDs Grafikprozessoren an virtuelle Maschinen überstellen zu können, um in Linux- und Windows-VMs die Beschleunigungsfunktionen der GPU zu nutzen.

Diese Neuerungen sind jetzt absehbar und testbar, denn Linus Torvalds hat die erste Vorabversion von Linux 4.11 freigegeben. Wie üblich schließt das die Aufnahme der größten Änderungen ab und läutet die Stabilisierungsphase ein, die typischerweise sieben oder acht Wochen dauert.

Details zu Änderungen bei Storage und Dateisysteme

Hintergründe zu den im ersten Absatz erwähnten Neuerungen liefert das auf c’t online publizierte Kernel-Log zu Linux 4.11. Dieses ist jetzt gestartet und konzentriert sich vorerst auf Storage und Dateisysteme; in den kommenden Wochen wird der Text schrittweise erweitert, um auch die Verbesserungen anderer Bereiche näher zu erläutern.

  • Die Neuerungen von Linux 4.11 – Kernel-Log bei c’t online

(thl)

Read more on: Source

Comments are disabled