/ OSS / Linux-Distribution Mint 18.1 erhält Langzeitpflege

Linux-Distribution Mint 18.1 erhält Langzeitpflege

mint_18-e66778970a50b251.png
Moritz Rosenfeld an Dezember 17, 2016 - 6:54 pm in OSS

Die Linux-Distribution Mint alias Serena ist auf Version 18.1 mit einer neuen Ausgabe des Desktops Cinnamon aktualisiert worden. Eine Variante mit dem Mate-Desktop gibt es ebenfalls. Serena soll bis 2021 gepflegt werden.

Die Serena genannte Version 18.1 der Linux-Distribution Mint wird künftig bis 2021 mit Aktualisierungen beliefert. Linux Mint 18.1 ist mit der neuen Version 3.2 des Cinnamon-Desktops veröffentlicht worden. Neben einigen Änderungen am Basissystem erhält vor allem der Cinnamon-Desktop viele neue Funktionen. Ursprung von Linux Mint 18.1 bleibt aber weiterhin Ubuntu 16.04 LTS.

Linux Mint 18.1 hat die Sprachunterstützung erweitert. Künftig soll neben Firefox oder Thunderbird sämtliche installierte Software mit entsprechenden Sprachpaketen und lokalisierten Hilfedateien versehen werden, sofern diese vorhanden sind. Die Liste der am besten erreichbaren Server mit Softwarequellen für Linux Mint wird per Anycast generiert. Der Updatemanager zeigt wahlweise an, von wo Aktualisierungen bezogen werden. Die zur Auswahl stehenden Linux-Kernel sind mit kurzen Beschreibungen versehen worden, die Auskunft über Stabilität und Sicherheit geben.

Neue Desktop-Goodies

Der Desktop Cinnamon 3.2 hat einen neuen Bildschirmschoner erhalten, der zusätzliche Funktionen bietet. Von dort kann beispielsweise der Musikplayer Rhythmbox gesteuert werden. Außerdem wird die Anzahl der verpassten Benachrichtigungen oder auf Laptops der Akkuladestand angezeigt. Zu den weiteren kleineren Verbesserungen gehört die Möglichkeit, die Taskleiste vertikal zu platzieren oder eine Klangdatei bei Benachrichtigungen abzuspielen.

Als Systemvoraussetzungen für Linux Mint 18.1 mit Cinnamon nennt das Projekt mindestens 512 MByte RAM, empfohlen wird allerdings ein GByte. Außerdem wird für die Installation ein Datenträger mit mindestens 9 GByte Speicherplatz empfohlen, der Installer verlangt jedoch mindestens 10 GByte.

Linux Mint 18.1 steht als Live-DVD wahlweise mit den Desktops Cinnamon oder Mate zum Download bereit. Beide Varianten gibt es als 32-Bit- oder 64-Bit-Version.

(js)

Read more on: Source

Kommentare sind deaktiviert