/ Security / l+f: US-Schülerin legt Schulen über Schul-Computer lahm

l+f: US-Schülerin legt Schulen über Schul-Computer lahm

Moritz Rosenfeld on November 29, 2016 - 8:40 pm in Security

DDoS-Attacken von zuhause, unterwegs und aus der Schule.

lost+found: Was von der Woche übrig blieb Eine 18-jährige US-Schülerin soll das Computer-System ihrer Schule in Pennsylvania mit Daten-Paketen bombardiert und zeitweise lahmgelegt haben. Dafür hat sie sich den DDoS-Dienst DDoS Stressor eingekauft, berichtet Tribune-Review.

Da das Schul-Netzwerk an einer großen Server-Infrastruktur mehrerer Schulen hängt, sollen auch diese zeitweilig mit Störungen gekämpft haben. Die DDoS-Attacken soll sie von zuhause, unterwegs mit dem Smartphone und sogar direkt aus der Schule gestartet haben.

Die Schülerin bezeichnet sich selbst als “Computer-Genie”. Am 20. Dezember soll es weitere Anhörungen in dem Fall geben.

lost+found: Die heise-Security-Rubrik für Kurzes und Skurriles aus der IT-Security

(des)

Read more on: Source

Comments are disabled