/ Security / l+f: Lotto spielen mit Rootkit

l+f: Lotto spielen mit Rootkit

Moritz Rosenfeld on August 26, 2017 - 7:41 pm in Security

Abgekartete Zahlenspiele kommen einen Lotto-Admin teuer zu stehen.

lost+found: Was von der Woche übrig blieb Fast hätte ein Admin der US-amerikanischen Lotterie mit einem Los 16,5 Millionen US-Dollar gewonnen. Das ging jedoch nicht mit rechten Dingen zu und nun sitzt er wegen Betrug für maximal 25 Jahre hinter Gittern, berichtet The Register.

Im Jahr 2010 soll der Admin ein Rootkit im IT-System der Lotterie installiert und so den Zufallszahlengenerator manipuliert haben. Dadurch kannte er für bestimmte Ziehungen die korrekten Zahlen. Als dann ein Kollege von ihm das Gewinner-Los kaufte und sich das Geld anonym auszahlen lassen wollte, erregte das Aufmerksamkeit.

lost+found: Die heise-Security-Rubrik für Kurzes und Skurriles aus der IT-Security

(des)

Read more on: Source

Comments are disabled