/ Software-Entwicklung / JavaScript: Node.js 7.6 führt async und await ein

JavaScript: Node.js 7.6 führt async und await ein

Gerfried Steube on February 23, 2017 - 11:35 am in Software-Entwicklung

Ein paar Änderungen hier, ein paar Änderungen dort, und ein Update des zugrunde liegenden JavaScript-Compilers V8. Doch dieser Punkt hat es in sich, denn V8 5.5 unterstützt die beiden neuen Schlüsselwörter async und await.

Die Schlüsselwörter async und await werden zunehmend auch für JavaScript-Entwickler interessant. Nachdem der von Microsoft geförderte JavaScript-Aufsatz TypeScript mit der im Dezember 2016 veröffentlichten Version 2.1 dieses Sprach-Feature erhalten hatte, heißt es nun in der Ankündigung zum neuesten Node.js-Release unter der Versionsnummer 7.6, dass die Laufzeitumgebung zum Ausführen serverseitiger JavaScript-Anwendungen durch das Update des zugrunde liegenden JavaScript-Compilers V8 auf die neue Version 5.5 nun mit async und await umgehen kann.

Die aus .NET-Sprachen bekannten Schlüsselwörter async und await ermöglichen das Schreiben asynchroner Funktionen ohne Rückruffunktionen. Zwar ist Node.js schon lange recht gut in der Disziplin des asynchronen Programmierens, doch geht das aufgrund der dafür genutzten ineinandergeschachtelten Callbacks nicht ohne syntaktische Probleme einher. Der resultierende unlesbare und schlecht nachvollziehbare Code wird demzufolge gerne auch Callback-Hölle genannt. Golo Roden, Blogger auf heise Developer, geht in dem unten verlinkten aktuellen Blog-Beitrag detailliert auf die Umsetzung der neuen Schlüsselwörter in Node.js ein.

Neben dem Update des JavaScript-Compilers V8 ist unter den Neuerungen in Node.js 7.6 die Aktualisierung von Bibliotheken wie libuv, node-inspect und zlib zu erwähnen. Weitere Änderungen entnimmt man am besten dem Changelog.

Siehe dazu auf heise Developer:

  • the next big thing: async und await für Node.js

(ane)

Read more on: Source

Comments are disabled