/ Software-Entwicklung / JavaScript: Next.js 2.0 veröffentlicht

JavaScript: Next.js 2.0 veröffentlicht

ordnung-6f779e0d8178f2ae.jpeg
Gerfried Steube an März 28, 2017 - 2:35 pm in Software-Entwicklung

Das Framework für auf dem Server gerenderte React-Anwendungen zeigt sich nach dem Update flexibler und performanter als bisher und auch für die Zukunft haben die Entwickler bereits konkrete Pläne.

Next.js findet unter anderem in Projekten von npm und Open Collective Verwendung und soll als Framework für auf dem Server gerenderte React-Anwendungen dienen. Mit der nun verfügbaren zweiten Hauptversion, versuchen die Entwickler die Performance zu verbessern und den Umgang mit ihrem Projekt zu erleichtern, indem sie etwa den Support für CSS überarbeitet haben und im Zuge dessen next/css durch das neue Modul styled-jsx ersetzt. Darüber hinaus können Nutzer nun über node index.js einen eigenen Server starten und Routing sowie Rendering Pipeline nach eigenen Wünschen gestalten und mit einer next.config.js-Datei eigene Konfigurationen verwenden. Die <Link>-Komponente ist nach dem Update mit einem prefetch-Attribut ausgestattet.

Um Next.js mit der Version von React nutzen zu können, die für ein gegebenes Projekt am besten funktioniert, und zudem diese Komponente unabhängig von Next.js aktualisieren zu können, sind beim Installieren nun noch die Parameter react und react-dom zu übergeben. Außerdem lässt sich so der Code des Frameworks sauberer strukturieren. Neueinsteiger können sich derweil auf learnnextjs.com anhand eines Tutorials mit dem Framework vertraut machen und die Ankündigung zählt eine Reihe neuer Beispiele auf.

Für das nächste Major Release gibt es bereits einige Pläne: So möchte das Team etwa das Hot Module Replacement verbessern und an der Performance seines Projekts arbeiten. Zukünftig soll es möglich sein, Anwendungen statisch in HTML-Dateien zu exportieren und über eine Version der import()-Funktion JavaScript-Komponenten je nach Datennutzung freizugeben oder Komponenten nachzuladen. Außerdem soll die kommende Version mit der Fiber-Engine arbeiten können, sodass sich etwa HTML vom Server streamen lässt. (jul)

Read more on: Source

Kommentare sind deaktiviert