/ Security / iTunes-Update beseitigt viele Sicherheitslücken unter Windows

iTunes-Update beseitigt viele Sicherheitslücken unter Windows

iTunes_12-bc1c6032702a6164.png
Moritz Rosenfeld an Dezember 15, 2016 - 12:00 am in Security

Die schweren WebKit-Schwachstellen, die macOS mit dem jüngsten Update beseitigt, hat Apple auch unter Windows gestopft – mit einer neuen iTunes- und iCloud-Version. Das iTunes-Update bringt kleinere Neuerungen.

Apples Medien-Software iTunes steht in Version 12.5.4 für Windows und macOS zum Download bereit: Die Windows-Version beseitigt über 20 Sicherheitslücken in WebKit, darunter schwere, die das Einschleusen und Ausführen von Schadcode sowie das Auslesen von Nutzerinformationen durch manipulierte Web-Inhalte erlauben, wie das Unternehmen mitteilte.

Diese Schwachstellen hat Apple zugleich mit einem Update in iCloud für Windows ausgeräumt, die Software liegt nun in Version 6.1 vor. Mac-seitig wurden die WebKit-Probleme durch macOS 10.12.2 respektive das Safari-Update auf Version 10.0.2 behoben.

iTunes 12.5.4 bringt außerdem Unterstützung für die neue TV-App, die in den USA die Videos-App auf iPhone, iPad und iPod touch ersetzt – sowie auch auf dem Apple TV 4 vertreten ist. Das Update passt iTunes zudem weiter für die Touch Bar des 2016er MacBook Pro an: Mit der Navigationsleiste lasse sich „schnell und einfach“ zu bestimmten Stellen in Musikstücken, TV-Serien und Spielfilmen springen, so Apple. (lbe)

Read more on: Source

Kommentare sind deaktiviert