/ Software-Entwicklung / iPhone X: Xcode-Update erlaubt Simulation

iPhone X: Xcode-Update erlaubt Simulation

Gerfried Steube on October 28, 2017 - 10:30 pm in Software-Entwicklung

Entwickler können ab sofort Xcode 9.0.1 herunterladen, um ihre Apps für das neue Gerät zu testen. Zudem übertreffe die Nachfrage nach dem iPhone X alle Erwartungen, meldet Apple.

Das Xcode-Update erlaube Entwicklern, im Simulator die Funktion ihrer Apps auf dem Bildschirm des iPhone X auszuprobieren sowie Bildschirmfotos anzufertigen. In einer Nachricht im Entwicklerbereich forderte Apple die Entwickler auf, ihre Apps auf das neue Bildschirmformat anzupassen und zum Testen für die Veröffentlichung einzureichen.

Neben den erweiterten Test-Möglichkeiten erlaubt Xcode 9.0.1 auch das Veröffentlichen der für das iPhone X optimierten App-Versionen. Da der Verkaufsstart für Freitag, den 3. November angesetzt ist, bleiben Entwicklern nur wenige Tage für letzte Anpassungen, damit ihre App fristgerecht erscheint: Apple überprüft jede Einreichung auf Funktion und Einhaltung der Entwickler-Richtlinien und schaltet sie erst nach dem Bestehen der Testprozedur im iOS App Store frei.

Xcode 9.0.1 unterstützt Swift 4 und liefert SDKs für iOS 11, macOS 10.13, tvOS 11 und watchOS 4. Es ist kostenlos im Mac App Store erhältlich und setzt macOS 10.12.6 (Sierra) oder neuer voraus.

Große Nachfrage

Eine weitere Verlautbarung des IT-Konzerns besagt, die Zahl der Vorbestellungen des iPhone X übertreffe alle Erwartungen. Apple würde hart daran arbeiten, es so schnell wie möglich zu denen zu bringen, die eines wollten.

Einige Vorbesteller berichteten inzwischen, dass sich der geschätzte Lieferzeitpunkt inzwischen verändert habe – zum Besseren: Teilweise wurde die avisierte Ankunft um zwei Wochen vorverlegt. Dies gilt jedoch nur für Einzelfälle; generell müssten Neubesteller eine Lieferzeit von fünf bis sechs Wochen einkalkulieren. (imj)

Read more on: Source

Comments are disabled