/ OSS / Heise Cloud-Konferenz 2017: Call for Proposals gestartet

Heise Cloud-Konferenz 2017: Call for Proposals gestartet

Moritz Rosenfeld on April 27, 2017 - 5:12 pm in OSS

Für die Heise Cloud-Konferenz suchen die Redaktionen c’t und iX Referenten, die mit detaillierter Praxiserfahrung aufwarten. Gefragt sind Einschätzungen zu Private, Hybrid und Public Cloud, zur Datensicherheit sowie dem Datenschutz.

Die Heise Cloud-Konferenz – by c’t & iX am 17. Oktober 2017 will Anwender, Anbieter und Entwickler zum professionellen Austausch über das breite Spektrum der Möglichkeiten, Chancen aber auch Herausforderungen im Cloud Computing zusammenbringen. Dafür suchen die Redaktionen c’t und iX nach Referenten.

Auf der Konferenz sollen sich Entwickler, IT-Administratoren, Projektleiter und Entscheider im Detail zu den praktischen Erfahrungen mit Private, Hybrid und Public Cloud-Infrastrukturen austauschen. Dabei sollen nicht nur generelle Fragen der Plattform-Auswahlkriterien, der Sicherheit (Datenschutz vs. Datensicherheit) oder des Preis-Leistungsverhältnisses diskutiert werden, sondern auch konkrete technische Probleme wie ein Plattformwechsel (Stichwort vendor lock-in), Desaster Recovery-Konzepte bei grenzüberschreitend verteilten Infrastrukturen oder Service Level Agreements der Cloud-RZ-Betreiber beleuchtet werden. Interessierte können Beiträge zu folgenden Schwerpunkten einreichen:

Cloud in der Praxis

Der Betrieb, die Optimierung und der weitere Ausbau einer Cloud-Infrastruktur (IaaS, PaaS, Container wie Docker oder Kubernetes etc.) sind in der Praxis mit vielfältigen Herausforderungen verbunden – von der Wahl des Hypervisors über die Orchestrierung bis hin zur Absicherung.

  • Welche Tools, Services und Prozesse haben sich bewährt?
  • Wie schneiden individuelle Ansätze gegenüber maßgeschneiderten Angeboten und Cloud-Services ab?
  • Welche Cloud ist die geeignete – Private, Hybrid oder Public?
  • Wie schneiden die Konzepte im Preis-Leistungsvergleich ab?
  • Ist der Schritt in die Cloud umkehrbar oder wie läuft ein Plattformwechsel ab?
Cloud-Plattformen (Betriebssysteme) im Vergleich

Neben den etablierten kommerziellen Angeboten wie Amazon Web Services (AWS), Microsoft Azure oder Google Cloud Platform (GCP) tummeln sich zahlreiche Alternativen für den Aufbau, Betrieb und das Management von Cloud-Infrastrukturen – darunter sowohl Open Source-Plattformen wie OpenStack aber auch maßgeschneiderte Cloud-Dienste von verschiedensten Service Providern (wie beispielsweise die Deutsche Telekom als Treuhänder für die Azure-Cloud).

  • In welchen Bereichen spielen die verschiedenen Ansätze ihre Stärken aus, wo liegen die Schwachpunkte?
  • Wie schneiden die verschiedenen Clouds hinsichtlich Datenschutz, Datensicherheit und Preis-Leistungsverhältnis ab?

Die Frist für Einreichungen endet am 7. Juli 2017, Bewerbungen sollten über das Eingabeformular auf der Webseite eingereicht werden (oder alternativ per E-Mail an [email protected] mit dem Betreff “CFP Heise Cloud-Konferenz 2017“). Sie sollten als Angaben die Kontaktdaten des Referenten und Unternehmens, einen kurzen Lebenslauf, Abstract (max. 200 Zeichen) und detaillierte Informationen (maximal 1000 Zeichen) zu den geplanten Schwerpunkten enthalten. Nähere Informationen gibt es auf der Webseite zur Heise Cloud-Konferenz – by c’t & iX.

Jetzt einreichen: Call for Proposals – Heise Cloud-Konferenz 2017 (map)

Read more on: Source

Comments are disabled