/ Deutsche Startups / Für jedes Gadget eine App? Nuimo löst das Smarthome-Problem

Für jedes Gadget eine App? Nuimo löst das Smarthome-Problem

Senic_black_music-1024x683.png
Heinrich Voigts on October 9, 2016 - 4:12 pm in Deutsche Startups

Das Smarthome ist schon praktisch: Um das Licht abzudunkeln reicht ein Griff zum Smartphone, die Waschmaschine informiert per Push-Nachricht darüber, dass sie gerade fertig ist und die Heizung schaltet sich immer nur dann an, wenn sich jemand im Haus befindet. Die Möglichkeiten sind nahezu unendlich, wenn es nicht diesen einen Haken gäbe.

Dieser klitzekleine Haken wird durch eine einfache Auflistung deutlich: WLAN, Zigbee, Z-Wave, Funk, Bluetooth (LE), Airplay, Infrarot – jedes Gadget spricht eine andere Sprache, von einer Vereinheitlichung des Smarthomes kann keine Rede sein. Zum Glück gibt es einige Lösungsansätze, alle Smarthome-Komponenten miteinander zu „verheiraten“ und eine zentrale Plattform zur Steuerung bereitzustellen. Eine der spannendsten Lösungen kommt aus Deutschland und nennt sich Nuimo.

Nuimo als Smarthome-Allround-Lösung

Erdacht und entwickelt vom Berliner Startup senic, sieht Nuimo aus wie ein etwas zu großer geratener (aber dafür extrem schicker) Knopf. Dafür bietet er verschiedene Möglichkeiten der Interaktion: Nuimo kann gedrückt werden wie ein Knopf, man kann ihn drehen wie einen Lautstärkeregler – ein Wisch wie beim Smartphone ist ebenso möglich. Besonders cool: die „Fly“ genannte Gestik, bei der die Hand über dem Knopf schwebt und so bestimmte Aktionen auslösen kann.

nuimo-smart

nuimo

Apropos Aktionen: Aktuell liegt der Fokus des Nuimo vor allem auf Unterhaltungselektronik und Beleuchtung. Konkret werden beispielsweise das Amazon FireTV oder Sonos-Geräte unterstützt, oder auch die relativ weit verbreiteten Philips-Hue Leuchten. Nuimo verbindet sich mittels Bluetooth Low Energy mit einem Gateway, der die jeweiligen Gadgets dann steuert. Als Gateway können dabei verschiedene Geräte dienen, ein FireTV, ein AndroidTV – oder eben ein Smartphone. Dieses kann man aber getrost in der Tasche lassen. Die Idee hinter Nuimo ist eine andere und auf der Webseite von senic perfekt zusammengefasst: „Put away your smartphone„. Um das zu erreichen lässt sich Nuimo völlig flexibel im Raum platzieren – völlig ohne Kabelwirrwarr soll die eingebaute Batterie des Nuimo bis zu einen Monat ohne Aufladung auskommen.

Das Beste an Nuimo: Die schlaue Smarthomesteuerung lässt sich jetzt schon auf in Deutschland kaufen. Für 199 € erhält man ein schickes Gadget, das viele Probleme des Smarthomes geschickt eliminiert. Mehr Informationen und die Kaufoption erhaltet ihr mit dem folgenden Link.


Nuimo jetzt kaufen


nuimo steuerung

Read more on: Source

Comments are disabled