/ Internet / Fehlerhaftes Firmware-Update legt smarte Türschlösser lahm

Fehlerhaftes Firmware-Update legt smarte Türschlösser lahm

Heinrich Voigts on August 13, 2017 - 7:53 am in Internet

Nun lassen sich diverse bei Airbnb-Vermietern beliebte und per WLAN programmierbare Türschlösser nicht mehr per Tastenkombination öffnen. Betroffene Kunden müssen deshalb die Hardware tauschen.

Das US-amerikanische Unternehmen Lockstate hat mit einem fehlerhaften Firmware-Update die Smart-Lock-Funktion seiner per WLAN ansprechbaren Türschlösser zerstört. Das häufiger von Airbnb-Vermietern eingesetzte Gadget ließ sich dadurch nicht mehr per Tasten-Kombination öffnen, sondern nur noch klassisch mit einem Schlüssel.

Laut dem Magazin The Register führte ein Versehen zur Fehlfunktion: Der Hersteller hatte die Firmware eines besseren Türschlosses via Internet an seine LS-6i-Türschlösser verteilt. Diese spielten das Update ohne Prüfung ein und funktionierten danach nicht mehr korrekt.

Update ohne Plausibilitäts-Check

Vor allem Airbnb-Vermietern dürfte der Fauxpas Umstände machen, denn die müssen Gästen nun wieder Wohnungsschlüssel zukommen lassen. Das per WLAN steuerbare Schloss ersparte den Vermietern diesen Schritt: Für jeden Gast lässt sich eine eigene temporäre Zahlenkombination über einen Internet-Dienst des Herstellers setzen, über die sich das Schloss öffnen lässt. Um das möglichst einfach zu gestalten, kooperiert Lockstate mit Airbnb, damit die Software “Airbnb Host Assist” die Zugangcodes automatisch setzen kann.

Das Schloss kostet rund 500 US-Dollar. Mindestens 500 Kunden sollen betroffen sein. Diese können das Board jetzt zum Flashen einer passenden Firmware einschicken oder sich ein anderes Exemplar im Vorabaustausch zuschicken lassen. Die Firma übernimmt die Versandkosten. Der Reparaturvorgang soll ein bis drei Wochen dauern. Zur Entschädigung sollen die Kunden das “LockState Connect Portal” ein Jahr lang kostenlos nutzen dürfen. (thl)

Read more on: Source

Comments are disabled