/ OSS / Entwicklungswerkzeuge: Gnome erwägt Umzug auf Gitlab

Entwicklungswerkzeuge: Gnome erwägt Umzug auf Gitlab

123390-127051-i_rc.jpg
Gerfried Steube on May 18, 2017 - 1:36 am in OSS

Führende Mitglieder der Entwickler-Community des Gnome-Projekts haben auf einer Mailing-Liste eine sehr weitreichende Änderung an der eigenen Infrastruktur vorgeschlagen. So soll das Team künftig möglicherweise auf die Software Gitlab setzen, die eine freie Alternative zu den proprietären Diensten von Github ist – aber ähnlich aufgebaut.

Namentlich machen sich Alan Day, Alberto Ruiz, Carlos Soriano, Andrea Veri und Emmanuele Bassi für einen Umzug zu Gitlab stark. In ihrem Vorschlag nennen sie die schlechte Nutzbarkeit, die Qualen beim Code-Review und die schlichte Rückständigkeit von Bugzilla als Gründe für den Umzug.

In vielen Gesprächen hätten sie für diesen Vorschlag schon Zustimmung signalisiert bekommen, so die Autoren der Mail. Es sei aber auch nicht mehr als ein Vorschlag, der nun diskutiert werden solle. Das Gnome-Projekt, so heißt es weiter, bringe zudem auch genügend Sysadmin-Ressourcen mit, um einen Umzug erfolgreich umsetzen zu können.

Nach eingehender Prüfung der Alternativen sind die genannten Entwickler zu dem Schluss gekommen, dass eine eigene Gitlab-Instanz als Ersatz für Bugzilla am sinnvollsten sei. Wie von den Verfassern des Vorschlags erwartet, gibt es bereits einige Kommentare und Fragen aus der Community, die nun einen möglichen Umzug auf Gitlab diskutiert. Bis zu einer endgültigen Entscheidung werden wohl aber noch einige Wochen oder gar Monate vergehen.

Read more on: Source

Comments are disabled