/ Software-Entwicklung / Ende des aktiven Supports für PHP 5

Ende des aktiven Supports für PHP 5

Gerfried Steube on January 1, 2017 - 8:13 pm in Software-Entwicklung

PHP 5.6 erhält ab sofort nur noch Sicherheitspatches, ältere PHP-5-Versionen sind komplett aus dem Support gelaufen. Trotzdem wird das aktuelle PHP 7 noch recht wenig eingesetzt.

PHP 5 hat zum 1. Januar 2017 das Ende der aktiven Supportphase erreicht: Die anstehende Version 5.6.30 wird das letzte reguläre PHP-5-Release sein. Eine Weiterentwicklung von PHP 5 findet ab sofort nicht mehr statt. Die Entwickler versprechen allerdings, kritische Sicherheitslöcher in PHP 5.6 noch bis Ende 2019 zu stopfen.

Alle älteren PHP-5-Versionen sind bereits komplett aus dem Support gelaufen und erhalten auch keine Sicherheitspatches mehr. Nutzer älterer PHP-5-Versionen sollten daher dringend auf PHP 5.6 upgraden – oder gleich auf die die im Dezember 2015 veröffentlichte aktuelle PHP-Version 7 springen. Für Letzteres spricht, dass erste PHP-Frameworks bereits das Ende der PHP-5- Unterstützung in Aussicht stellen.

Noch viel PHP 5 im Einsatz

Die Web-Statistiker von W3tech finden PHP 7 lediglich auf 2,5% der untersuchten Websites, die PHP nutzen. PHP 5.6 ist auf 21% der PHP-Sites im Einsatz, der Rest verteilt sich auf ältere, nicht mehr gepflegte PHP-Versionen. Laut W3tech nutzen über 80% der 10 Millionen populärsten Websites PHP.

Ein etwas freundlicheres Bild zeichnet die Statistik von packagist.org, dem Standard-Repository des PHP-Package-Managers Compose: Hier kamen PHP 7.0 und 7.1 im November 2016 zusammen immerhin auf gut 36% der Zugriffe, PHP 5.6 auf 37%. Aber auch bei packagist.org erfolgen ein Viertel der Zugriffe mit veralteten PHP-Versionen. (odi)

Read more on: Source

Comments are disabled