/ Internet / Easy S und Easy M: Vodafone stellt günstige Einsteigertarife ohne LTE vor

Easy S und Easy M: Vodafone stellt günstige Einsteigertarife ohne LTE vor

124960-131632-i_rc.jpg
Gerfried Steube on April 23, 2017 - 5:20 am in Internet

Vodafone hat zwei neue Mobilfunktarife vorgestellt, die sich vor allem an preisbewusste Kunden richten. Die Tarife Easy S und Easy M können ab dem 25. April gebucht werden und sind exklusiv auf der Webseite des Herstellers verfügbar.

Easy S bietet für einen Preis von 19,99 Euro pro Monat eine Telefonflat und zwei GByte Highspeed-Datenvolumen. SMS und MMS werden jeweils mit 9,9 Cent in Rechnung gestellt. Die maximale Datenübertragungsrate gibt Vodafone mit 21,6 Megabit im UMTS-Netz an.

Kunden, die für zehn Euro mehr den Tarif Easy M buchen, bekommen dafür vier Gigabyte zum schnellen Surfen und zusätzlich eine SMS- und MMS-Flatrate. Aufgrund des Preises gibt es einige Einschränkungen im Vergleich zu den teureren Red-Tarifen: Die Mitnahme von verbliebenem Datenvolumen in den nächsten Monat (Gigadepot) und das Teilen des Datenvolumens mit Familienmitgliedern (Gigasharing) ist nicht möglich.

Automatische Buchung neuer Datenpakete lässt sich abstellen

Ist das Datenvolumen aufgebraucht, werden automatisch bis zu drei Datenpakete mit 250 Mbyte nachgebucht, jeweils zum Preis von drei Euro. Danach sinkt die Übertragungsrate auf maximal 32 Kilobit pro Sekunde. Wer die Nachbuchungen nicht will, kann diese nach Angaben von Vodafone jederzeit deaktivieren.

Zum Tarif können auf Wunsch auch Smartphones hinzugebucht werden, die dann je nach Gerät zwischen fünf und 25 Euro pro Monat kosten. Alle Bestandteile des Tarifes können im EU-Ausland ohne Zusatzkosten genutzt werden, in den USA, Kanada oder der Schweiz kann dafür für 5,99 die Option Easy Travel Tag gebucht werden. Bei Buchung des Tarifs fällt eine einmalige Aktivierungsgebühr von 34,99 Euro an.

Read more on: Source

Comments are disabled