/ Internet / Die Woche im Video: So scharf, dass es brennt

Die Woche im Video: So scharf, dass es brennt

125856-134151-i_rc.jpg
Gerfried Steube an Januar 28, 2017 - 10:43 pm in Internet

Neue Prozessoren, Sicherheitslücken, Netzpolitikdiskussionen und drohende Abmahnwellen: Rund 30 spannende Meldungen, Tests und Hintergrundartikel gehen bei Golem.de jeden Tag online – in einer Woche kommt einiges zusammen. Wer ein paar Tage das Nachrichtengeschehen nicht verfolgt hat oder einen Überblick will, findet die Topmeldungen in unserem Wochenrückblick.


Jede Woche heben wir die Meldungen hervor, die besonders wichtig waren, viel diskutiert wurden und unsere Leser am meisten interessierten. Herausragende Themen behandeln wir in längeren Beiträgen mit mehr Tiefe.

Zu den im Video erwähnten Nachrichten gibt es an dieser Stelle auch weiterführende Links für alle, die mehr über ein Thema wissen möchten.

Top 1: Akku-Affäre
Samsung zum Galaxy Note 7: Schuld waren die Akkus

Top 2: Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1)
4K-Filme verzeihen keine Fehler

Top 3: Dobrindts Gesetzentwurf
Wenn beim E-Mail-Schreiben der Reifen platzt

Kurzmeldungen:
26.000 arbeitslose IT-Experten bei 51.000 offenen Stellen
Trump will doch nicht das Internet löschen
Donald Trump nutzt offenbar ungesichertes Android-Smartphone
Trumps Wunschkandidat will Verschlüsselung überwinden
Neuer FCC-Chef will Netzneutralität wieder abschaffen
Apple patcht Root-Exploits für fast alle Plattformen
LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones
Der Kampf um Axanar endet mit außergerichtlicher Einigung
Autobahnen bekommen Oberleitungen für Elektro-Lkw
Fire OS 5.2.4.0 im Test: Amazon vernetflixt die Fire-TV-Oberfläche
Resident Evil 7 Biohazard im Test: Einfach der Horror!

Der Video-Wochenrückblick erscheint samstags um 9 Uhr. Er wird abwechselnd von unseren Redakteuren Tobias Költzsch, Marc Sauter und Hauke Gierow moderiert. Hinter der Kamera steht Martin Wolf. Wir freuen uns über Anregungen und Kritik, entweder im Forum oder via E-Mail an redaktion@golem.de.

Read more on: Source

Kommentare sind deaktiviert