/ Software-Entwicklung / CloudBees Jenkins Enterprise will wachsenden DevOps-Anforderungen gerecht werden

CloudBees Jenkins Enterprise will wachsenden DevOps-Anforderungen gerecht werden

Gerfried Steube on February 28, 2017 - 5:55 pm in Software-Entwicklung

Der maßgebliche Entwickler des Continuous-Delivery-Servers Jenkins baut sein Angebot aus, das sich an DevOps-Prinzipien nutzende Unternehmen richtet.

CloudBees hat die Verfügbarkeit von CloudBees Jenkins Enterprise bekannt gegeben. Es handelt sich dabei um eine speziell auf Unternehmenskunden abgestimmte Distribution des Continuous-Integration-Servers (CI), die neben Jenkins selbst die wichtigsten fremden und Open-Source-Erweiterungen umfasst – alle offensichtlich gründlich geprüft und untereinander abgestimmt. Die Distribution war letzten September angekündigt worden und war zuerst im Zuge der CloudBees Jenkins Platform 2.0, die den CI-Server um proprietäre Komponenten erweitert, sowie ihrer Private SaaS Edition verfügbar.

Mit CloudBees Jenkins Enterprise lassen sich Aufgaben wie das Zuteilen der Projektressourcen und Infrastruktur, Userverwaltung, Authentifizierung und Zugriffskontrolle angehen. Außerdem stehen Docker-Container bereit, um die Distribution auf nativen und virtualisierten Umgebungen sowie privaten wie und öffentlichen Clouds einsetzen zu können. Das ebenfalls letzten Herbst vorgestellte CloudBees Assurance Program stellt darüber hinaus eine getestete und verifizierte Jenkins-Distribution zur Verfügung, um einen sicheren, stabilen Betrieb und risikofreie Upgrades zu gewährleisten.

CloudBees Jenkins Enterprise wird als jährliches oder mehrjähriges Abonnementmodell mit Lizenz basierend auf der Anzahl an Benutzern angeboten. (ane)

Read more on: Source

Comments are disabled