/ Internet / Angacom: Unitymedia stellt virtuelle neue Horizon Box vor

Angacom: Unitymedia stellt virtuelle neue Horizon Box vor

128174-140716-i_rc.jpg
Gerfried Steube on June 2, 2017 - 4:28 am in Internet

Unitymedia hat auf der Fachmesse Angacom in Köln ein virtuelles Modell seiner neuen Horizon-Box gezeigt. Nach Angaben von Unternehmenssprecher Helge Buchheister wird die Box voraussichtlich im Jahr 2018 erscheinen. Als wichtigste Neuerung wird Horizon Inhalte in 4K/UHD unterstützen. Auch ein eigener 4K-Kanal sei in Deutschland im Herbst geplant, sagte Buchheister.

v

Es wird kein Kabelmodem mehr integriert sein, stattdessen soll die Connect Box die zukünftige Plattform für den Internetzugang sein. Natürlich können die Kunden auch ein eigenes Kabelmodem wählen. Dazu komme ein komplett neues, intuitiv zu bedienendes User-Interface. “Inhalte sind übergreifend linear und non-linear zu finden. Der Zugang zu viel mehr Inhalten erfolgt über Apps, auch zu sogenannten OTT-Diensten. Das sind Angebote wie YouTube, Netflix oder Amazon Video. Mehr wollen wir noch nicht verraten”, sagte Buchheister. Bei der britischen Liberty Tochter Virgin gibt es die neue Horizon Box bereits, allerdings hat diese ein anderes Interface von Tivo.

Intelligentes Heim

Noch in diesem Jahr wird Unitymedia einen Smart-Home-Piloten starten. Man habe eine technische Lösung ausgewählt, die mit Hilfe eines Gateways Produkte, Insellösungen sowie installationsintensive Ansätze wie Heizungssteuerung, Fenstergriffe, Solaranlagen und anderes integrieren könne, sagte der Sprecher.

Auf der Angacom wurde eine smarte Türkamera gezeigt, die den Kontakt zwischen dem abwesenden Hausbewohner und dem vor der Tür stehenden Postboten über das Smartphone herstellt. Weitere Anwendungsbeispiele waren ein intelligenter Rauchmelder und der Unitymedia Smart-Home-Hub, eine Plattform zur Steuerung. Der Smart-Home-Hub ist ein eigenständiges Gerät, kann später aber auch auf der Connect Box installiert werden.

Read more on: Source

Comments are disabled